Porree in Olivenöl

Angelehnt an ein Rezept aus dem Buch "Türkisch vegetarisch" von Derya Semra Uzun-Önder

Übrigens: ein durchaus empfehlenswertes Buch. Zwar ist es überhaupt nicht vollwertig gedacht, lässt sich aber leicht in Vollwert abwandeln. Da sind noch einige hübsche Sachen drin, die ich sicher noch nachempfinden werde.
Kritik an diesem Rezept: Ich finde die Kochzeit zu lang, andererseits kommt die Hirse (im Original: Reis) zu spät hinzu. Im Originalrezept wird überhaupt kein Wasser zugegeben. Das ging bei mir nicht, ich würde bei Wiederholung sogar noch etwas mehr hinzugeben. Außerdem wurde die Möhre geschält.

Mittelgroße Hauptmahlzeit für eine Person (1 guter Teller); Zubereitungszeit ca. 35-40 Min, inklusive Gemüseputzen
100 % vegan

1 Stange Porree (ca. 250 g)
1 Möhre (70 g)
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 gestr. EL Hirse
1/2 TL Honig
1/2 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Saft von 1/4 Zitrone
etwas Petersilie

Porreestange putzen: das untere weiße Stück abschneiden und in Scheiben schneiden. Den oberen Teil längs halbieren, die Außenblätter entfernen, die restlichen Blätter, die sich leicht lösen, gut waschen. Das innere zarte Grün und verwertbare Restblätter ebenfalls klein schneiden. Möhre waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Öl in einem Topf auf mittlerer Hitze erhitzen, Ingwer und geschälte, gehackte Knoblauchzehe kurz darin anrösten. Porree zugeben, etwas andünsten und auf kleinster Einstellung 10 Minuten köcheln lassen.

Hirse, Möhren, Honig, Wasser, Salz und Pfeffer hinzugeben. Gut umrühren und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Sobald Dampf unter dem Deckel austritt, auf kleinste Einstellung drehen. Zitronensaft unterrühren.

Auf dem Teller mit etwas Petersilie dekorieren.