Kürbiskernkorianderbrot

Ein schnelles Rezept, angelehnt an ein Rezept aus dem Buch "Brot backen: Vollkornbrote und Aufstriche aus der eigenen Küche" von Ilse Gutjahr und Erika Richter; wobei ich die Menge verdreifacht habe.
100 % vegan

1,5 Würfel Bio-Hefe (= 60 g)
500 g Wasser
1130 g Einkorn
370 g Roggen
1 gestr. EL Koriander ungemahlen
75 g Apfelessig
2 gestr. Esslöffel Salz
1000 g Wasser
500 g Kürbiskerne
75 g Leinsamen
75 g Sesam ungeschält

Die Hefe in der ersten lauwarmen Wassermenge auflösen.

Getreide und Koriander mischen und fein schroten (Stufe 2 von 9 der Hawos Novum). Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut verrühren, entweder mit einer Maschine oder mit einem Rührlöffel.

Drei Brotformen (Profiformen Edelstahl 20,5 x 11 x 10,5 cm) mit Öl einpinseln, in jede Form 1280 g Teig geben. Mit der nassen Hand glattstreichen und auf ein Backblech stellen. In eine große Plastiktüte schieben und 30 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit den Ofen (Umluft) auf 200 °C vorheizen, auf dem Boden steht eine feuerfeste Form mit Wasser.

Dann die Brote einschieben, 15 Minuten bei 200 °C backen. Temperatur auf 175 °C absenken und weitere 40 Minuten backen. Klopfprobe machen. Aus den Formen auf ein Kuchengitter stürzen, mit Wasser einsprühen und auskühlen lassen.