Laucheintopf mit Einlage

Bei der Einlage handelt es sich um Klöße, Reste vom letzten Sonntag (s. Kartoffelklöße mit Rosenkohlsoße (vegan)). Wer die "gerade nicht zur Hand hat", kann sie natürlich genauso gut weglassen, Nudeln, Reis oder ähnliches nehmen.
Hauptmahlzeit für eine Person (2 gute Teller); Zubereitungszeit ca. 30 Min, 100 % vegan

1 Stange Porree (ca. 225 g netto)
2 Kartoffeln (140 g)
2 Tomaten (130 g)
1 Teelöffel Gemüsebrühextrakt
350 g Wasser

1 Teelöffel Gemüse- oder Kräutersalz
1 Prise gem. Muskatnuss

2 Klöße, 125 g (s. oben)
etwas Petersilie

Porreestange putzen: das untere weiße Stück abschneiden und in Scheiben schneiden. Den oberen Teil längs halbieren, die Außenblätter entfernen, die restlichen Blätter, die sich leicht lösen, gut waschen. Das innere zarte Grün und verwertbare Restblätter ebenfalls klein schneiden. Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, in Scheiben schneiden, Tomaten achteln.

Mit Gemüsebrühextrakt und Wasser in den Thermomix geben. 20 Minuten bei 100 °C, Stufe 2 garen lassen.

Die Klöße in Scheiben schneiden. Das Gemüse grob pürieren (Stufe 6, 3 Sekunden). Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Kloßscheiben hinzufügen und auf Rückwärtseinstellung 2 Minuten ziehen lassen.

Einen Teller füllen, an den Rand etwas Petersilie geben.