Säuische Schwarzwurzeln mit Mandarinendip

Hauptmahlzeit für eine Person
Die Zubereitung ist einfach, das Essen weniger :-) Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass Schwarzwurzeln sich viel besser schälen lassen, wenn wir sie in der Schale kochen. So etwas lockt mich ja... Das Ergebnis ist, äh, ja durchwachsen. Als Mahlzeit ist es nicht zu empfehlen, da das Schälen nur gut klappt, wenn die Stangen schon sehr lauwarm sind. Und ansonsten ist das halt eine große Sauerei. Lecker ohne Zweifel... Sicher auch eine prima Lösung, wenn man einen Salat mit gekochten Schwarzwurzeln machen möchte. 100 % vegan

 

Gemüse:
500 g Schwarzwurzeln (brutto)
600 g Wasser

Soße:
10 g Sonnenblumenkerne
1 Mandarine (58 g netto)
2 Teelöffel Mandelöl
1 gestr. Teelöffel Gemüsesalz
30 g Wasser

Zubereitung beschrieben im Thermomix. Geht natürlich auch in einem großen Topf oder vermutlich auch im Dampfgarer.

Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser gut abbürsten. Die Wurzelstücke abschneiden. Wenn sie in der Länge nicht passen, ein- oder zweimal durchschneiden. Nebeneinander in den Varoma-Behälter des Thermomix legen, den Mischtopf mit 600 g Wasser füllen. Garen bei Varoma, Stufe 1, 25 Min.

Sonnenblumenkerne in einem kleinen Mixer fein mahlen. Mit den restlichen Zutaten gut durchmixen.

Schwarzwurzeln auf eine Schale geben. Schale abschälen (auf einen zweiten Teller legen), die Stangen in die Soße dippen und essen.