Apple Pie mit Maulbeersoße

Guter Nachtisch für eine Person
Ich arbeite ja immer noch an veganem Backwerk, das wirklich so lecker ist wie Vollwertgebäck. Ich denke mal, ein bisschen Hefe hätte hier gut getan. Ansonsten war es lecker, der Teig schmeckte etwas wie Pfannkuchen. Aber so ganz zufrieden bin ich noch nicht. 100 % vegan

Teig:
50 g Buchweizen
10 g Mandeln
2-3 Teelöffel roher Agavendicksaft *
1 TL Mandelöl
50 g Wasser
1 Apfel (100 g)

Soße:
10 Mandeln (8 g)
20 g Maulbeeren *
100 g Wasser

* s. Austauschtabelle

Buchweizen und Mandeln (getrennt) fein mahlen. Mit Öl, Wasser und Agavensaft zu einem sehr weichen Teig kneten. Apfel in Spalten schneiden und in eine Quicheform von 15 cm Durchmesser legen. Teig darauf verstreichen. In den kalten Ofen schieben und bei 175 °C (Umluft) 25 Minuten backen.

Für die Soße: Mandeln und Maulbeeren in einem kleinen Mixer fein mahlen. Wasser hinzugeben und mixen, bis alles homogen verteilt ist. Im Kühlschrank aufbewahren, bis der Apple Pie fertig ist.

Lauwarm essen.