Fauler Marzipanstollen 2008

Ich lasse den Teig hier nur zweimal gehen, dafür jedes Mal recht lange. Spart mir Arbeit zwischendurch. Zubereitung mit etwas anderen Zutaten kann man auch in dem unten gelinkten Film sehen.

180 g Butter

2 Päckchen frische Biohefe (= 82 g)
140 g Wasser

500 g Dinkel
250 g Emmer
6 Gewürznelken
1 Esslöffel Anis ungemahlen

1 TL OP-Salz*,
1 Päckchen Lebkuchengewürz o.ä.
1 TL Zimt

250 g Rosinen
250 g Mandeln
50 g Mandarinat *
50 g Orangeat *

150 g Sahne
25 g Cointreau
75 g Wasser
150 g Honig

250 g Honigmarzipan

(50 g Butter)

* s. Austauschtabelle

Butter 1-3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

Getreide mischen und fein mahlen (Stufe 1 in der Hawos Novum Getreidemühle). Hefe in 140 g Wasser auflösen.

Getreide mit Nelken und Anis mischen und fein mahlen. Mandeln im Zerkleinerer grob hacken. Die restlichen Gewürze, Sahne, Cointreau, Wasser und Honig hinzugeben und gut kneten. Dann die Trockenfrüchte etc. und Mandeln noch gründlich einarbeiten.

Zu einer Teikugel formen, in die Schüssel geben und mit Plastik abdecken. 5-6 Stunden gehen lassen. Nochmals gut durchkneten.

Den Teig in drei Portionen zu je etwa 780 g teilen. Das Marzipan ebenfalls dritteln. Mit jeder Teigportion wie folgt verfahren: Kurz durchkneten, dann zu einem Rechteck flachdrücken. Marzipan zu einer Rolle der längeren Seite des Rechtsecks ausrollen und auf den Teig legen. Eine Längsseite zuklappen, die andere Längsseite darüber klappen und in Stollenform festdrücken. Mit den Händen zusammendrücken, sodass der Stollen relativ kompakt ist. Auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegte Backblech legen und mit einem Tuch abgedeckt 60 Minuten gehen lassen.

In den letzten 25 Minuten den Ofen auf 175 °C vorheizen (ich hatte vorher Brot gebacken). Stollen in den Ofen schieben und 45 Minuten backen. Stollen auf ein Gitterrost legen. Butter zerlassen und die heißen Stollen damit bestreichen. Abgekühlt in Alufolie wickeln. Sollte ein paar Tage ziehen.

Backtemperatur: 45 Min: 175 °C (Umluft)