Trinkschokolade Stevia

Zubereitungsdauer: ca. 5-7 Minuten; vegan
Dies war mein zweiter Stevia-Versuch. Ich habe erst einmal so ein Blättchen probiert - unangenehm, zu süß, also süß bis zur Bitterkeit. Erinnert mich so an meine Zeiten (ich gestehe <g>), als ich noch künstlichen Süßstoff verzehrt habe. Dann hatte ich einen Nachtisch gemacht (siehe im Index das Rezept darunter), der mich nicht begeisterte. Die Schokolade nun roch nach alten getrockneten Kräutern, der Süßegeschmack hatte wieder so etwas von Süßstoff. Es fehlt das wohlmundige von Honig oder rohem Agavensaft. Mir hat es damit gereicht. Auch zur Viskosität leistet ja Stevia überhaupt keinen Beitrag. Vollwertig finde ich Stevia auch nur bedingt.... aber dazu gibt es dann in einem Video zur Vollwertecke mehr, die sich um das Thema "Süße" kümmern wird. Damit ich diesen für mich unangenehmen Geschmack loswerden konnte, habe ich mir dann erstmal ordentlich Honig in mein Getränk schütten müssen :-(

10 g Kakaobohnen Rohkostqualität  *
30 g Buchweizen
1 gestr. Teelöffel Steviablätter
300-350 g kochendes Wasser
* s. Austauschtabelle

Kakaobohnen, Stevia und Buchweizen ein mahlen (Magic Maxx z.B.). Einen Becher mit kochendem Wasser fast füllen, gemahlene Kakaomasse hinzugeben und nochmals sehr gut durchmixen.