Quinoa-Majoran-Schnecken

Ergibt 11-12 Schnecken / 1 Blech

21 g Hefe (= 1/2 Würfel)
1 Teelöffel Honig
150 g Wasser
125 g Quinoa
375 g Dinkel
2 gestr. Teelöffel Salz
2 Teelöffel getrockneter Majoran
2 Esslöffel Öl
160 g Wasser

2 Esslöffel Sesam

Hefe und Honig in dem Wasser auflösen.

Getreide mischen und fein mahlen. Die restlichen Zutaten mit Ausnahme des Sesams hinzugeben, dabei den Majoran zwischen den Händen zerreiben, damit sich das Aroma entfalten kann. Etwa 10 Minuten gründlich mit der Hand kneten (mit geradem Arm die Faust am Rand entland herunterdrücken, mit der anderen Hand die Schüssel drehen. Nach einer Runde den Teig auf die Hälfte klappen und das wiederholen).

Zu einer Kugel unter Spannung formen, die Schüssel in einen Plastiksack stecken, mit einem Geschirrtuch abdecken und auf der Fensterbank 60 Minuten lang gehen lassen. Der Teig hat sich dann etwa verdoppelt. Nochmals durchkneten, wieder eine Kugel formen und nochmals wie beschrieben 60 Minuten gehen lassen.

Den Teig durchkneten und auf eine Fläche von ca. 30 x 40 cm ausrollen. Mit Sesam bestreuen und von der Längsseite her aufrollen. Mit einem Messer in 12 gleiche Scheiben schneiden. Die Scheiben nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Mit Wasser besprühen und in den kalten Ofen schieben.

Ofen (Umluft) auf 175 °C stellen und 30 Minuten backen. Die Schnecken sind dann goldgelb. Zwei Minuten vor Ende der Backzeit schnell besprühen. Klopfprobe machen. Nochmals mit etwas Wasser einsprühen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.