Urfladen

Mit meiner letzten Bestellung beim Urkornhof habe ich mir auch ein Kilo Urdinkel und ein Kilo Wildroggen bestellt. Heute, am 1. Weihnachtstag, erschien es mir das richtig, den Dinkel einmal auszuprobieren. Die Körner sind ein wenig größer als von normalem Dinkel. Ich kann aber geschmacklich da keinen Unterschied feststellen. Vielleicht sind meine Geschmacksnerven nicht fein genug? Würde mich mal interessieren, ab jemand da Unterschiede bemerkt hat.

1/2 Würfel Bio-Hefe (20 g)
150 g Wasser
100 g Sonnenblumenkerne
450 g Urdinkel
2 TL Vollmeersalz
250 g Wasser

Hefe im Wasser verrühren.

Zubereitung beschrieben im Thermomix. Geht natürlich auch mit einem Handrührgerät. Mit der Hand würde ich das nicht unbedingt machen wollen, weil der Teig doch recht klebrig / feucht ist.

Getreide fein mahlen. Salz unterrühren. Sonnenblumenkerne fein mahlen (Thermomix: 10 Sekunden Stufe 8). Mehl, Hefewasser und restliches Wasser hinzugeben. Auf der Stufe "Teig" 3 Minuten verkneten lassen.

Auf ein mit Manz Backfolie ausgelegtes Backblech geben, mit der Hand auseinanderdrücken. Blech in eine große Plastiktüte stecken und den Teig 25 Minuten gehen lassen. In der Zeit den Umluftofen auf 250 °C vorheizen.

15 Min bei 250 °C, 20 Minuten bei 175 °C backen lassen. Kurz mit Wasser einsprühen.

Mit der Schere in Streifen schneiden, von der Folie auf ein Kuchengitter geben und auskühlen lassen. Mit der Schere in Stücke schneiden.

Backzeit: 10+20 Minuten; Temperatur: 250+175 °C