Haselnusskleckse

Etwas mehr als 2 Backbleche, wenn man die Kekse weit genug auseinander legt.

250 g Haselnüsse
160 g Butter
90 g Sonnenblumenöl
250 g Dinkel
2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
1 gestr. Teelöffel OP-Salz *
225 g Honig

Einstellung: 175 °C; Zeit: 16-18 Min

* s. Austauschtabelle

Butter 2-3 Stunden vor der Teigzubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Ich habe sie, wie gleich zu lesen sein wird, mit den Nüssen erwärmt, das war aber keine so gute Idee, weil die flüssige Butter dann ein wenig aus dem Teig ausfließt, zumindest bei Herstellung im Thermomix. Nochmal vor diese Plätzchen gestellt, würde ich sie eher mit den Rührhaken eines Handrührgeräts herstellen.

Haselnüsse fein mahlen (Thermomix: 10 Sekunden Stufe 10). Dinkel fein mahlen. Alle Zutaten zusammen verkneten (Thermomix: Einstellung Teig kneten, 3 Minuten).

Zwei Backbleche mit Dauerbackfolie auslegen. Den Teig in eine Gebäckpresse füllen und Plätzchen auspressen. Der Teig ist für eine Gebäckpresse schwierig. Da hilft gelegentlich zweimal drücken, dann lösen sie sich - werden dann halt größer. Oder hochziehen, dann bekommen sie einen kleinen Dutt obendrauf.

Die Plätzchen in den ungeheizten Ofen geben und bei 175 °C etwa 15-18 Min backen, bis sie hellbraun sind.