Blumenkohl-Kartoffelpüree

Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten; Hauptgericht für 1 Person (2 Teller) - Vegan

250 g Blumenkohl, ruhig auch mit Blättern (netto)
135 g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
500 g Wasser

1 Teelöffel Gemüsesalz *
3 Esslöffel Öl
75 g Wasser (= Kochwasser)
2 Teelöffel Hirsemehl (oder anderes Mehl)

Soße:
45 g Petersilie
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Prisen Gemüsesalz
2 Prisen gem. Kümmel
(20 g von den gekochten Kartoffeln)

etwas Petersilie

* s. Austauschtabelle

Zubereitung im Thermomix. Wer das im Topf kochen will, muss das Gemüse in wenig Wasser dünsten und dann pürieren und mit der zusätzlichen Wassermenge etwas experimentieren.

Blumenkohl ggf. putzen, Kartoffel unter fließendem Wasser sauber bürsten. Beides in Stücke schneiden (nicht zu groß, damit es schnell gart) und in den Gareinsatz geben. Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse auf das Gemüse drücken. Wasser in den Mischtopf geben, Gareinsatz einhängen und mit Varoma (Stufe 1) 20 Minuten garen. 20 g von den Kartoffeln wegnehmen und mit den Soßenzutaten in einem kleinen Mixer zu einer sämigen Soße schlagen.

Kochwasser auffangen. Gemüse in den Mischtopf geben, mit Salz, Öl, 75 ml Kochwasser und 2 Teelöffeln Hirsemehl 30 Sekunden auf Stufe 4 mixen, dann einige Sekunden auf Stufe 8 pürieren. Die Hälfte auf einen Teller füllen, einen Teil der Petersiliensoße hinzugeben. Mit etwas Petersilie dekorieren.

Tipp: Restliche Soße ist eine gute Grundlage für ein Salatdressing; Kochwasserreste nehme ich gerne zum Brot backen.