Apfelkokosschnitten

Teig:
1/2 Würfel Bio-Hefe (20 g)
100 g Wasser
300 g Weizen
50 g Hirse
1/2 gestr. Teelöffel Salz
30 g Carob
abgeriebene Schale von 1 Orange
70 g Honig
125 g Wasser
50 g Sahne

Apfelkokosmasse:
100 g Kokosraspeln
50 g Nackthafer
1 Prise Salz
375 g Äpfel
100 g Honig
100-125 g Wasser

Hefe in 100 g Wasser auflösen. Weizen mit Hirse fein mahlen. Hefewasser mit einem Teil des Weizens verrühren, bis sich ein Mehlbrei ergibt. Abdecken und 20 Minuten gehen lassen.

Die restlichen Teigzutaten hinzufügen (Carob sieben) und gründlich zu einem feuchten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, die Teigschüssel in eine Plastiktüte stecken und mit einem Tuch abdecken. 30 Minuten gehen lassen. Dann mit dem Belag beginnen.

Hafer fein mahlen. Äpfel raffeln (mit einer Raffel oder im Zerkleinerer). Beides mischen, Salz, Kokosraspeln und Honig hinzugeben und vermengen. Dann so viel Wasser hinzufügen, dass sich eine gerade streichfähige Masse ergibt. Teig nochmals gut durchkneten und mit den nassen Händen auf einer Dauerbackfolie in Größe eines Backblechs verstreichen. In das tiefere Backblech ziehen. Den Belag darauf verteilen und 30 Minuten, das Blech in einer Plastiktüte, gehen lassen. In den letzten Minuten den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen, auf dem Boden steht eine feuerfeste Form mit Wasser.

Blech in den Ofen schieben und 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausstellen und noch 5 Minuten nachbacken lassen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen. Kalt in Stücke schneiden.