Blumencremesuppe mit Curryklößchen

Zubereitungszeit: 35 Minuten; Hauptmahlzeit für 1 Person (lässt sich leicht auf 2 Personen aufstocken - einfach die Klößchenmenge verdoppeln und die "Grundsuppe" nicht halbieren).

Grundsuppe:
450 g Blumenkohlblätter
1 Kartoffel (150 g)
500 g Wasser

Cremesuppe:
Hälfte der Grundsuppe
300 ml Kloßkochwasser
1 gestr. Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Curry
1 Esslöffel Öl
1/4 Teelöffel Honig

Roggencurryklößchen:
30 g Roggen
10 g Leinsamen
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Curry
2 Teelöffel Öl
1 Esslöffel + 2 Teelöffel Wasser
1 Liter Wasser
1 Teelöffel Salz

Grundsuppe:
Blumenkohlblätter sehr gut waschen und in feine Streifen schneiden. Kartoffel unter fließendem Wasser gut abbürsten und ebenfalls kleinschneiden. Mit dem Wasser aufsetzen. Zum Kochen bringen und auf kleiner Hitze 22 Minuten köcheln lassen.

Roggenklößchen:
Roggen (in der Getreidemühle) und Leinsamen (in einem kleinen Mixer) fein mahlen. Mit Salz, Curry, Öl und der kleinen Wassermenge verkneten. Daraus 7 etwa kirschgroße Klößchen formen. 1 Liter Wasser mit Salz zum Kochen bringen, Klößchen hineingeben. Auf kleiner Flamme leicht köchelnd ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Dann noch 5 Minuten ziehen lassen. Kochwasser auffangen.

Cremesuppe:
Etwa die Hälfte der Grundsuppe pürieren (z.B. in zwei Portionen im Messbecher eines kleinen Mixers). In den leeren Kloßkochtopf geben, restliche Zutaten hinzugeben und einmal aufkochen. Die Klöße mit ziehen lassen.

Dazu passt gut ein Brötchen oder Brot.

Tipp: Der Rest Suppe schmeckt unpüriert auch lecker als Mittagessen.