Saure Reste

100 % vegane Rohkost
Zubereitungszeit ca. 20 Minuten; Wartezeit 6 Wochen

900-950 g "Abfall", z.B.:
äußere Blätter von Spitzkohl
Grüne Blätter vom Blumenkohl und Strunk
Radieschengrün
1 ungeschälte Kohlrabiknolle
18 g Salz
2 Lorbeerblätter
4 geschälte Knoblauchzehen

  1. Das Gemüsegrün zerkleinern, z.B. im Thermomix einige Sekunden auf Stufe 4-6. Mit Strunkstücken anfangen, weil die am härtesten sind. Radieschengrün nur mit der Hand klein rupfen.
  2. In eine passende Schüssel geben, mit Salz vermischen und zusammendrücken. Eine Stunde abgedeckt ruhen lassen. Mehrmals mit der Hand zusammendrücken.
  3. Gemüse in ein 1-Liter Glas geben, einzelne Lagen immer wieder mit der Hand herunterdrücken. Auf die einzelne Lagen Knoblauchzehen (als ganze) und geteilte Lorbeerblätter geben. Insgesamt drei Schichten "einbauen". Fest nach unten drücken. Idealerweise steht nun schon etwas Flüssigkeit. Stößel auf die Oberfläche geben, verschließen.
  4. Glas auf einen Teller stellen und 2 Tage in einem Schrank (also dunkel) bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann im Keller dunkel 6 Wochen gären lassen.