Nusskuchen auf Apfelscheiben

Eventuell ist es cleverer, diesen Kuchen in zwei Springformen zu backen, die unten mit eingeölter Alufolie ausgelegt sind und dann nach dem Erkalten zu stürzen. Die Stücke sind so etwas brüchig. Was den Vorteil hatte, dass ich kräftig probieren konnte :-)

Gibt 1 Backblech

300 g Haselnüsse
250 g Weizen
250 g Honig
1 Löffelspitze gem. Vanille
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
175 g süße Sahne
75 g Wasser
50 g Mandelöl *
ca. 800 g Äpfel

* oder ein anderes Nussöl / oder einfach Wasser 

Herstellung im Thermomix. Es geht natürlich auch einem Gerät zum Mahlen der Haselnüsse und einem Handrührgerät.

Haselnüsse mahlen (10 Sekunden Stufe 10). Weizen in der Getreidemühle fein mahlen. Mit den anderen Teigzutaten zu den Nüssen geben und kneten lassen (etwa 3 Minuten Knetstufe). Die Äpfel halbieren und die Hälften in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen, die Stücke sollen sich nicht überlappen. Den Teig gleichmäßig darauf klecksen, dann mit den nassen Händen einigermaßen auf den Äpfeln verteilen.

 

In den kalten Ofen schieben und bei 175 °C (Umluft) 30 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen. Vorsichtig mit einem Messer (möglichst Keramik, damit die Dauerbackfolie nicht beschädigt wird) in nicht zu große Stücke schneiden. Mit einem Tortenheber auf ein Gitterrost legen und abkühlen lassen.