Möhnbrötchen dunkelbraun

Ergibt 12 Brötchen
vegan
 

1/2 Würfel Bio-Hefe
100 g Wasser
100 g Roter Quinoa * (gibt den Brötchen die dunkle Farbe)
400 g Dinkel
2 Teelöffel Salz
50 ml Öl
160 ml Wasser
3-4 Esslöffel Mohn

Hefe in 100 g Wasser auflösen. Quinoa und Dinkel mischen und fein mahlen. Alle Zutaten (außer dem Mohn) in den Mischtopf des Thermomix geben. 3 Minuten auf Einstellung "Teig" kneten lassen. Teig in eine Schüssel geben, nochmals mit der Hand kurz gut durchkneten Zu einer Kugel unter Spannung formen und die Teigschüssel in eine Plastiktüte stecken, mit einem Tuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Teig nochmals gut durchkneten. Zu einer Kugel unter Spannung formen, halbieren und zuerst aus einer Hälfte 5 Brötchen formen: 5 kleine Kugeln unter Spannung bilden, dann jede Kugel einzeln gut durchkneten, wieder zu einer Kugel unter Spannung formen und zwischen den Händen zu einem Brötchen drehen (s. auch den Film zum Brötchenformen). Wasser in eine kleine Schüssel, Mohn in eine andere geben. Brötchen mit der Oberseite erst in das Wasser, dann ohne sie umzudrehen in den Mohn tauchen.

Mit der Mohnseite nach oben auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Mit einem scharfen Messer einmal etwa 1 cm tief in der Mitte einschneiden.

Wenn alle Brötchen auf dem Blech liegen, das Blech in eine große Plastiktüte stecken, 15 Minuten gehen lassen. Während die Brötchen noch gehen, den Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen, dabei in den Ofen eine feuerfeste Form mit Wasser auf den Boden stellen.

 

Brötchen in den Ofen schieben und 20 Minuten bei 200 °C backen. Klopfprobe machen (die Brötchen müssen hohl klingen).

 

Aus dem Ofen nehmen, heiß einsprühen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.