Köstliche Ofenauberginen

Zubereitungszeit: 55 Min (davon 45 Min Backzeit); Hauptmahlzeit für 1 Person

Wieder ein Gericht, das ich uneingeschränkt zum Nachkochen empfehle! Sozusagen bin ich dem Bioladen sehr dankbar, dass er mir die Biotüte diesmal quasi "mediterran" gefüllt hatte.

5 Esslöffel Olivenöl
50 ml Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Aubergine (230 g)
1 rote Paprikaschote (130 g netto)
2 Tomaten (175 g)
30 g Zwiebelringe
1 Esslöffel Olivenöl

Zum Überbacken:
30 g Sonnenblumenkerne
2 TL Zitronensaft
1/2 Teelöffel Salz
etwas frisch gemahlener Chili
90 g eingeweichte grüne Rosinen mit Einweichwasser
1 gute Prise getr. Majoran
2 Esslöffel Wasser

1-2 EL gehackter Knoblauchschnittlauch (oder Schnittlauch)

Olivenöl und Wasser mit dem Salz in einer viereckigen Metallform verrühren (geht natürlich auch in einer beliebigen Auflaufform). Aubergine in Scheiben schneiden, in der Form auf den Boden legen und leicht salzen. Paprikaschote aufschneiden, Kerne entfernen und Paprika in Streifen schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden, beides auf die Auberginenscheiben legen und leicht salzen. Mit den Zwiebelringen bestreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

In den kalten Ofen schieben, Deckel auflegen oder mit Dauerbackfolie abdecken und bei 200 °C (Umluft) 30 Minuten backen lassen. In der Zwischenzeit den Guss herstellen: Sonnenblumenkerne fein mahlen (z.B. in einem kleinen Mixer), die restlichen Zutaten hinzugeben und alles sehr gut zu einer glatten Creme verrühren. Deckel bzw. Folie abnehmen, mit einem Esslöffel die Soße auf dem Gemüse verteilen. Wieder in den Ofen schieben und offen noch 15 Minuten backen. Mit gehacktem Knoblauchschnittlauch bestreuen. In der Pfanne servieren.

Tipp:
Wer den Geschmack von Olivenöl nicht mag, nimmt ein anderes Öl.
Wer keine grüne Rosinen hat, kann normale Rosinen nehmen, aber dann wird der Guss nicht so schön hell.