Apfelquiche Deluxe Nr. 2

1 Quicheform, Durchmesser 24 cm; der Teig reicht aber auch für eine Springform.

Teig:
65 g Butter
125 g Weizen
35 g Mandeln
1 Prise Salz
4 Esslöffel Wasser

Belag:
115 g Honigmarzipan
380 g Äpfel
50 g flüssiger Honig
1/2 gestr. TL Zimt

Herstellung beschrieben im Thermomix. Mit der Hand oder einer Küchenmaschine geht das genauso gut, dann wird die Butter nicht zerlassen.

Butter 2 Minuten bei 50 °C zerlassen. Weizen fein mahlen, Mandeln in einem kleinen Mixer fein mahlen. Mit dem Salz mischen und zu der Butter geben, Wasser hinzufügen. 2 Minuten auf der Knetstufe kneten lassen. Aus dem Thermomix nehmen (scheint krümelig) und zusammendrücken. Teig in die Form geben und mit der Hand so auseinanderdrücken, dass sich ein Rand hochdrücken lässt. Marzipan in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.

Äpfel vierteln, Stiel abziehen. Mit Honig und Zimt in den Thermomix geben (Reinigung zwischendurch ist nicht erforderlich). 10 Sekunden auf Stufe 4 raffeln. Auf das Marzipan geben und so verstreichen, dass die Oberfläche glatt ist.

Auf einem Backblech in den heißen Ofen schieben (ich hatte vorher Pizza gebacken). Bei 175 °C abgedeckt mit Dauerbackfolie 30 Minuten und dann offen nochmals 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp: Schmeckt lecker mit flüssiger oder auch geschlagener Sahne.

Dies war vor allem ein Test, ob der Teig auch schmeckt, wenn ich ihn direkt backe, ohne ihn im Kühlschrank ruhen zu lassen. Info dazu in den nächsten Tagen :-) Auf jeden Fall geht das hier sehr fix - während die Pizza 20 Minuten im Ofen vor sich hinbackte, habe ich die Quiche vorbereitet, sie noch 7 Minuten in den Kühlschrank gestellt & die Küche aufgeräumt.