Tomatenpizza

Vorbereitung: 3 Stunden; Zubereitungsdauer: ca. 10+15 Minuten + 25 Minuten backen; Hauptgericht für 1 Person

Dies ist eine Pizza für Liebhaber dünner, eher knuspriger Teige.

 

Teig:
1/4 Würfel Bio-Hefe (10 g)
30 g Wasser
35 g Sahne
110 g Weizen
1/2 Teelöffel Petersilien-Ingwer-Salz*
1 Esslöffel Öl für die Form

Belag:
60 g Zucchinipesto *
2 Prisen Pizzakräuter
225-250 g Tomaten
25 g Sonnenblumenkerne
2-3 Teelöffel Sonnenblumenöl (10 g)

* s. Austauschtabelle

Teig (Herstellung im Thermomix):
Hefe und Flüssigkeiten in den Mischtopf geben. Weizen mahlen und hinzufügen. Auf der Teigstufe 2 Minuten verkneten und zu einer Kugel unter Spannung formen. Schüssel in eine Plastiktüte stecken und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 225 °C (Umluft) stellen, auf dem Boden steht eine ofenfeste Form mit Wasser. Teig in Größe einer Quicheform, Durchmesser 24 cm, ausrollen. Immer wieder umdrehen, der Teig "springt" in die kleinere Größe zurück. Quicheform ölen, mit Teig auslegen.

Belag:
Pesto auf dem Teig verstreichen und mit Pizzakräutern bestreuen (diese feste zwischen den Fingern verreiben, damit das Aroma freigesetzt wird). Tomaten in etwa 0,4-0,5 mm dicke Scheiben schneiden, auf dem Pesto so auslegen, dass die Scheiben dicht an dicht liegen. Sonnenblumenkerne vorsichtig flocken (wer keinen Flocker hat bzw. einen Flocker, der das auch vorsichtig nicht schafft, hackt die ganzen Kerne), über die Tomaten streuen und mit etwas Sonnenblumenöl beträufeln. Die Pizza in den Ofen geben und 20 Minuten backen, im abgeschalteten Ofen 5 Min nachbacken.

Tipp: Wer keinen Thermomix hat, knetet mit der Hand oder dem Handrührgerät (Knethaken)..