Apfelquiche Deluxe Nr. 3

Teig und Marzipan am Vorteig vorbereiten; 1 Quicheform, Durchmesser 24 cm; der Teig reicht aber auch für eine Springform.

Teig:
60 g Butter
150 g Weizen
10 g Carob
1 Prise Salz
2 Esslöffel Sahne
4 Esslöffel Wasser

Marzipan:
100 g Mandeln
65 g fester Honig
2 Esslöffel Sahne

Belag:
360 g Äpfel
90 g Rhabarber (brutto; 1 dünne Stange)
45 g flüssiger Honig

Herstellung im Thermomix. Mit der Hand oder einer Küchenmaschine geht das natürlich genauso gut, dann wird die Butter nicht zerlassen.

Butter 2 Minuten bei 50 °C zerlassen. Weizen fein mahlen, mit Salz und Carob mischen und zu der Butter geben, Wasser und Sahne hinzufügen. 2 Minuten auf der Knetstufe kneten lassen. Aus dem Thermomix nehmen und zusammendrücken. Teig in die Form geben und mit der Hand so auseinanderdrücken, dass sich ein Rand hochdrücken lässt. In der Form in einer Plastiktüte in den Kühlschrank stellen. Für das Marzipan die Mandeln fein mahlen (Thermomix: 10 Sekunden Stufe 8). Honig und Sahne hinzugeben und 1 Minute auf der Knetstufe verkneten. Kühl aufbewahren.

Am Backtag:

Marzipan in Portionen mit der feuchten Hand gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Äpfel vierteln, Stiel abziehen. Vom Rhabarber die Enden abschneiden, die Stange in grobe Stücke schneiden. Obst mit dem Honig in den Thermomix geben. 50 Sekunden auf Stufe 4 raffeln. Auf das Marzipan geben und so verstreichen, dass die Oberfläche glatt ist. Auf einem Backblech in den kalten Ofen schieben. Bei 175 °C (Umluft) abgedeckt mit Dauerbackfolie 30 Minuten und dann offen nochmals 15 Minuten backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp: Schmeckt lecker mit flüssiger oder auch geschlagener Sahne.
Das Marzipan kann man auch am Backteig herstellen, dann lässt es sich leichter streichen.