Tomatenpfanne mit Pseudoparmesan

100 % vegan; Zubereitungsdauer: ca. 30-35 Minuten; Hauptgericht für 1 Person
 

3 EL Olivenöl
3 EL Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt

3 Tomaten (350 g)
1 Stange Porree (200 g)
1 große Knoblauchzehe

20 g Mandeln
20 g Sonnenblumenkerne
30 g Nackthafer
1 EL Olivenöl
100 g Wasser
1 gestr. TL Petersilien-Ingwer-Salz *
1 gestr. TL Schabzigerklee *

* (s. Austauschtabelle)

Öl und Wasser in eine ofenfeste Pfanne geben und mit Gemüsebrühextrakt verrühren. Tomate vierteln, in die Pfanne legen. Knoblauch schälen, kleinschneiden und über die Tomaten streuen. Porree gut waschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Deckel auflegen. Bei höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Dann auf kleinste Einstellung drehen und 12 Minuten dünsten, ohne den Deckel anzuheben.

Für den Belag: Mandeln fein hacken. Sonnenblumenkerne mit dem Hafer mischen und flocken. Mit Mandeln, Salz, 1 EL Öl und Wasser verrühren. In den letzten 5 Minuten den Ofen auf 230°C "Infrabraten" (oder Grill) vorheizen. Deckel abnehmen, Belag auf dem Gemüse verteilen und offen in den Ofen schieben. 15 Minuten grillen und in der Pfanne servieren.

Tipp: Eine Scheibe Brot schmeckt gut dazu.
Dieses Gericht geht natürlich mit jedem Gemüse. Wer jedoch keine Tomaten nimmt, muss aufpassen, dass genug Flüssigkeit dabei ist, denn beim Grillen verdampft einiges, ich schätze mal so 100 g.