Tomatenschnittchen

Ist es lächerlich, ein Rezept für Schnittchen aufzunehmen? Ich weiß es nicht. Vielleicht dient es dem einen oder anderen einfach mal dazu, wieder "ein Schnittchen" zu essen. Ich tue das selten, weil ich Brot meist ohne etwas dabei esse. Mich hat das auf jeden Fall stark an meine Kindheit erinnert: Tomatenschnittchen im Sommer: ein Hochgenuss! (Wenn auch damals mit Bäckerbrot <G>).

Gerade jetzt, wo die Tomaten Saison haben, schmeckte das extrem gut! Ich habe mir dann gleich noch ein zweites Schnittchen hinterher gemacht :-)

Zubereitungszeit: ca. 10 Min; 2 Scheiben = Hauptmahlzeit für 1 Person

1 Scheibe selbstgebackenes, mildes Vollkornbrot
10-20 g Butter
2 kleine Tomaten (zusammen etwa 100-120 g)
1 Stück Salatgurke (ca. 50 g)
2 große Salatblätter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Butter auf das Brot streichen. Tomaten jeweils in 5 Scheiben schneiden. Die "Kuppen zur Seite legen" und je 3 Scheiben dachziegelartig übereinander schrägt auf das Brot legen. Salzen und pfeffern.

Salat waschen, trockenschwenken und auf einen Teller legen. Brot schräg durchschneiden, auf den Salat legen. Mit Tomatenkuppen und Gurkenscheiben dekorieren.

Mir hat's besonders gut geschmeckt, als ich die Salatblätter quasi um das Brot gewickelt habe :-)