ABS-Schnitten

ABS = Apfel-Birne-Schmand
 

Teig:
35g Bio-Hefe frisch
100 g Wasser

100 g Mandeln
450 g Dinkel
1 getr. TL Rosensalz *
50 g Honig
50 g Sonnenblumenöl
150 g Wasser

Belag:
200 g Birnen (1 größere)
300 g Äpfel (3 Stück)
400 g Schmand
150 g Honig
100 g Nackthafer
2 TL Zitronenschaum *

* s. Austauschtabelle

Herstellung bescrieben im Thermomix. Geht auch in jedem anderen Mixer oder auch mit dem Handrührgerät, wenn man eine Möglichkeit hat, die Mandeln zu mahlen.

Hefe in Wasser auflösen. Mandeln fein mahlen (20 Sekunden Stufe 10). Dinkel fein mahlen (Getreidemühle) und mit dem Hefewasser und den restlichen Teigzutaten in den Thermomix geben. 3 Minuten auf der Knetstufe laufen lassen. Auf eine glatte Fläche kippen und mit der Hand nochmals 5 Minuten kneten, dabei eventuell noch Wasser einkneten. Der Teig muss sich von der Hand lösen, darf aber ein ganz wenig klebrig sein. Eine Kugel unter Spannung formen, in die Teigschüssel legen, mit Wasser bestreichen und in eine Plastiktüte stecken. An einem nicht zu kühlen Platz 45-60 Minuten gehen lassen.

Für den Belag Birnen und Äpfel vierteln und grob raffeln (10 Sekunden Stufe 4). Hafer fein mahlen (Stufe 2,5 von 9, Hawos Novum) und mit den übrigen Belagzutaten zu dem Obst geben und verrühren (Rückwartseinstellung, Stufe 3, 10 Sekunden).

Den Teig auf einer Dauerbackfolie in Größe des tiefen Backblechs gleichmäßig ausrollen, sodass er am Rand ein paar Millimeter übersteht. Das ging bei mir ohne Hilfe von Wasser oder Mehl mit einer Siliconteigrolle. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Ränder nach innen ein wenig einrollen. Den Belag darauf gießen.

In den Ofen eine kleine feuerfeste Form mit Wasser auf den Boden stellen. Auf 250 °C (Umluft) vorheizen, in dieser Zeit ruht der Teig. Blech einschieben und auf 175 °C drehen. 30 Minuten backen, Ofen ausschalten und noch weitere 5 Minuten nachbacken.

Auf dem Blech auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit einer Haushaltsschere in Streifen und Stücke schneiden. Das ist bei diesem feuchten Teig mit einer Schere viel einfacher als mit einem Messer, vor allem bleibt dadurch auch die Folie unbeschädigt.

Tipps:
Die Hefe war von außen etwas angeschimmelt. Da ich gerade bei Bruker gelesen habe, dass dieses Aufheben um den Schimmel meist Hysterie ist, habe ich den Schimmel weggeschnitten und: Die (Rest-)Hefe ging prima, wie immer.

Bei der Wassermenge sollte man - wie bei allen Backrezepten - vorsichtig sein. Erst einmal nur 100-120 g nehmen, lieber nachher mit der Hand noch einkneten.