Gemüsehaschee roh

Vorbereitung: 4-5 Stunden einweichen; Zubereitungsdauer: ca. 15 Minuten; Hauptgericht für 1 Person
Keine Tierprodukte, Rohkost

3 Esslöffel Sechskorngetreide
50-60 ml Wasser

Soße:
20 g Sonnenblumenkerne
1 Knoblauchzehe geschält
1 TL Kräutersalz
1 TL Zitronenschaum *
2 g Ingwer frisch
35 g geschälte Apfelsine
15 g Sonnenblumenöl

Gemüse:
115 g Weißkohl
65 g Möhre
55 g Endiviensalat
1-2 EL gehackte Petersilie

* s. Austauschtabelle

Getreide grob schroten (Stufe 5 von 9, Hawos Novum) und in möglichst wenig Wasser einweichen. Wenn es sich mit 50 ml gut glattrühren lässt, sollte das reichen. Die Soßenzutaten in einem kleinen Mixer (z.B. Mr. Magic, Magic Maxx oder Personal Blender) 30 Sekunden schlagen.

Weißkohl und Möhre grob zerkleinern und sehr fein raffeln (z.B. in einem Zerkleinerer oder Chopper). Mit der Soße und dem eingeweichten Schrot verrühren. Salat waschen, trockenschleudern, kleinschneiden. Auf einem Essteller verteilen. In die Mitte die Hascheemasse häufeln (sie ist richtig, wenn sie nicht zerläuft). Am Rand mit Petersilie bestreuen.

Tipp:
Dies schmeckt sicher auch mit anderen Kohlsorten, Topinambur, Pastinake, Fenchel usw.
Wer sich wundert, dass ich jetzt plötzlich meinen Rohkostgerichten doch "Ersatznamen" gebe - ich bin nach wie vor dagegen. Aber vielleicht lockt das doch den einen oder anderen mal hinter dem Ofen hervor und lässt ihn eine Rohkost ausprobieren :-)