Annas Bananendoppeldecker

Nachtisch für 1-2 Personen; geht schnell - macht satt
Dieser kleine Nachtisch ist Anna gewidmet, die sich ein wenig beklagte, dass ich in dieser Rohkostphase so arg wenig Süßes produziere. Stimmt, ich habe da nicht so viel Hunger drauf. Aber ich konnte der nett vorgebrachten Bitte nicht widerstehen....

100 % Rohkost, vegan

20 g Sonnenblumenkerne
20 g Nackthafer
2 TL Walnussöl
10 g Vanillezimthonig
1 Banane (160 g brutto)

Kerne und Hafer in einem kleinen Mixer (Power Blender, Mr. Magic, Magic Maxx o.ä.) fein mahlen (30 Sekunden). In einer kleinen Schüssel mit einem Teelöffel mit Walnussöl und Honig gut verrühren.

Banane in 5-7 mm dicke Scheiben schneiden. Auf die Hälfte der Scheiben die Sonnenblumenmasse geben und jeweils eine Scheibe Banane obendrauf setzen. Wer Geduld hat, macht den Rand schön glatt. Doppeldecker in einem Kreis auf einen Dessertteller setzen. Wer mag, kann sie noch mit etwas geriebener Orangenschale bestreuen.

Tipp:
Sicher schmeckt noch eine etwas herbere Soße gut dazu, mit ein paar Kakaobohnen. Mir persönlich war das jetzt arg süß, aber ich bin derzeit auch "entwöhnt".
Ein anderes Nussöl schmeckt  auch - ganz wichtig ist aber, dass das Öl nicht nur kalt gepresst, sondern auch aus ungerösteten Nüssen hergestellt wurde, damit es Rohkost ist. Sonnenblumenöl ist mir schon fast "streng" für diese Nachspeise.