Pizza Funghi (roh)

100 % Rohkost, keine Tierprodukte;
Zubereitungszeit: 30 Minuten (ich hab' auf die Uhr geschaut <g>)
Herstellung teilweise im Thermomix; Hauptmahlzeit für 2 Personen

Boden ("Teig"):
50 g Roggen
30 g Leinsamen
200 g Chinakohl
50 g Weißkohl
1 TL Zitronenschaum *
3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Kräutersalz
2 TL haltbarer Gartenmix*

Belag:
2 Tomaten (210 g)
100 g Champignons
2 TL Pizzagewürz

"Guss":
50 g Mandeln
3 TL Zitronenschaum *
3 EL Sonnenblumenöl
50 kernlose Trauben
40 ml Wasser
1/2 TL Salz
1 kleine Knoblauchzehe

Dekoration:
16 schwarze Oliven
4 kleine Champignons

* s. Austauschtabelle

Am Morgen vorher:
Kohlrabi und Weißkohl fein raffeln (z.B. im Thermomix 1 Minute Stufe 4, 10 Sekunden Stufe 6). Getreide mit dem Leinsamen zusammen flocken und mit den anderen "Teigzutaten" kneten (im Thermomix 2 Minuten Knetstufe). In eine Schüssel geben, abdecken und stehen lassen. Da ich mir nicht sicher war, ob das Gemüse es verträgt, außerhalb des Kühlschranks zu stehen, habe ich es 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Wer den Teig später zubereitet, kann das auch ohne Kühlschrank quellen lassen.

Abends:
Die Teigmasse gleichmäßig auf zwei Quicheformen (Durchmesser 20 cm) verteilen und mit der Hand glatt drücken. Mit je 1 EL Öl beträufeln. Tomaten und Champignons in feine Scheiben schneiden, gleichmäßig (zuerst die Tomaten) auf die Formen verteilen. Salzen, mit Pizzagewürz bestreuen.

Die Knoblauchzehe schälen und mit den anderen Gusszutaten in einem kleinen Mixer (wie z.B. dem Mr. Magic) gut miteinander verquirlen (etwa 45 Sekunden). Die Konsistenz muss dickflüssiger sein als Sahne, evtl. mit weniger Wasser beginnen oder noch etwas mehr hinzufügen. Über die Champignons gießen. Mit Oliven und Champignons dekorieren.

Tipps:

Lässt sich sehr schön vorbereiten bevor Besuch kommt; wenn er etwas später kommt (oder man schneller ist), können die Pizzen auch noch ein wenig im Kühlschrank stehen.
Einige Rohköstler sagen, dass "normale" Oliven aus dem Bioladen nicht rohköstig sind, andere verwenden sie. Ich verwende sie vor allem dann, wenn ich Gäste habe, die Rohkost nicht gewöhnt sind. Das wirkt dann gefälliger ;-)
Oliven und die letzten 4 Champignons sind nur Dekoration, daher kann jedes andere Gemüse ebenfalls verwendet werden, wenn es farblich passt - z.B. wären auch ein paar dünne Streifen roter Paprika optisch gefällig.
Wer es besonders schön machen will und Arbeit nicht scheut:
2 Abende vorher: 50 g Mandeln in Wasser einweichen. 1 Abend vorher: Mandeln abtropfen lassen, schälen (mit einem spitzen Messer die Haut anschneiden und abziehen). Auf einem Küchentuch ausbreiten und trocknen lassen.