Reste-Nett-Serviert

Zubereitungsdauer: ca. 15 Minuten; Hauptgericht für 1 Person; 100 % Rohkost

Dressing:
15 g Petersilie (mit Stängel)
1 kleine Apfelsine (90 g netto)
20 g Sonnenblumenkerne
1 TL Zitronenschaum *
1 geh. TL Kerbelwürze *
10 g Walnussöl aus ungerösteten Walnüssen
20 g Sonnenblumenöl
1/2 TL Salz
40 g Wasser

120 g Eisbergsalat

250-300 g gemischtes Gemüse, z.B.:
100 g Kohlrabi (netto)
50 g Porree
100 g Pastinake
30 g Möhre

* s. Austauschtabelle

Die Dressingzutaten in einem kleinen Mixer (z.B. Magic Maxx, Mr. Magic oder Powerblender) pürieren. Gemüse grob vorschneiden, fein raffeln (z.B. mit dem Eiscrusher-Messer des Philips Robust Stabmixers). Salat in Streifen schneiden, auf einem großen Essteller verteilen. Das geraffelte Gemüse in die Mitte schütten, am Rand das Dressing (relativ dicklich) verteilen.

Tipp:
Es ist für die Optik sehr wichtig, dass nicht nur grünes Gemüse verwendet wird, also z.B. eine Möhre oder Tomate dabei ist (die dann in Scheiben schneiden).

Manch einer wundert sich, dass ich nun ständig mit dem Stabmixer arbeite, nachdem ich ihn so schlecht besprochen habe. Nun, jetzt habe ich ihn einmal, muss ich ihn auch nutzen. Und er funktioniert ja auch genauso gut oder schlecht, wie ein viel billigeres Gerät ;-)