Grünkohl mit Rinkel

100 % Rohkost
Vorbereitung: 6 Stunden quellen lassen; Zubereitungsdauer: ca. 10 Minuten; Hauptmahlzeit für 1 Person = 2 Teller

50 g Roggen
20 g Sonnenblumenkerne
80 g Wasser

1 gestr. TL Salz
1 Messerspitze Würzpfeffer *
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Macadamianussöl
2 TL Zitronenschaum *
3 EL Wasser

220 g Grünkohl ohne Stiele 

1 EL Rosinen
1-2 Prisen Salz

* s. Austauschtabelle

Roggen flocken, mit Sonnenblumenkerne und Wasser verrühren. Abgedeckt einige Minuten quellen lassen (nicht im Kühlschrank).

Salz, Würzpeffer, Zitronenschaum, Öl und Wasser mit einer Gabel verschlagen. Vom Grünkohl alle Stiele abschneiden, an denen keine Blätter sind. Fein raffeln (z.B. im Thermomix, einige Sekunden auf Stufe 6). Die Soße unterheben (z.B. Knetstufe 1,5 Minuten).

Roggen mit Salz und Rosinen verrühren. Die Hälfte des Grünkohls auf einen großen flachen Teller geben. Aus der Hälfte der Roggenmasse Klösschen formen und daneben legen.

Hinweis: Als ich Kind war, hat meine Familie eine Weile in Norddeutschland gelebt. Dort lernten wir "Grünkohl mit Pinkel" kennen. Pinkel ist so eine Art Mettwurst, soweit ich mich erinnere. Diesem Essen blieb unsere Familie treu, auch als wir wieder weiter nach Süden zogen. Der Name dieses Gerichts hier ist eine Anspielung darauf.

Achtung: Fein geraffelter Grünkohl wird ziemlich scharf.