Rote-Bete-Locken mit Meerrettich-Pomade

100 % Rohkost; Hauptmahlzeit für 1 Person 

Dressing:
1 gestr. TL Salz
2 TL Zitronenschaum *
2 EL Sesamöl (oder Sonnenblumenöl)
1 Prise Kressepfeffer *
20 g Sonnenblumenkerne
12 g Meerrettich (1 geh. TL)
50 g Banane (netto)
75 g Wasser

Gemüse:
105 g Endiviensalat
135 g Rote Bete
80 g Möhre

* s. Austauschtabelle

Dressingzutaten in einem kleinen Mixer 40 Sekunden gut durchmixen. Salatblätter waschen, abtropfen lassen und trockenschleudern. In Streifen schneiden und auf einem Teller verteilen. Mit einem Spirali aus der Rote Bete dickere Streifen und aus der Möhre Scheiben herstellen. Nebeneinander auf den Salat legen. Mit einem Teil des Dressings begießen, den Rest des Dressings getrennt servieren.

Tipp:
Es ist spaßig mit dem Spirali zu arbeiten, sieht nett aus und erstaunlicherweise schmeckt ja auch Gemüse je nach Schnittdicke anders. Das Saubermachen des Geräts ist aber nicht so ohne, und vor allem entsteht auch relativ viel "Abfall". Ich habe die Reststücke kleingeschnitten und vorsichtig unter die "schönen" Ringe gesteckt.