Mein erster Senf

100 % Rohkost

Senf selbst machen schwebt mir schon lange vor, da ich in Bezug auf den Zuckergehalt auch der Bioware nicht traue. Diesen habe ich nach einem Rezept aus dem Internet gemacht, Apotheke Kräuterhaus heißt das glaube ich.

50 g gelbe Senfkörner
1/2 TL Koriander ungemahlen
1 gestr. TL Salz (5 g)
20 g Honig (nicht zu flüssig)
30 g Apfelessig (5 %)
45 g Wasser

Senfkörner mit Salz und Koriander in einem kleinen Mixer fein mahlen (2 x 30 Sekunden, dazwischen einige Minuten Pause). Es geht auch im Thermomix bei größeren Mengen. Honig, Essig und Wasser hinzugeben, mit einem Löffel durchrühren und dann noch mal 30 Sekunden mixen. In ein passendes sauberes Gläschen füllen, 12-24 Stunden offen stehen lassen (fermentieren), dabei gelegentlich umrühren.

Hinweis: Wichtig ist, dass die Senfkörner beim Mahlen nicht zu heiß werden, denn über 30 °C verlieren sie ihr Aroma. Durch die reichliche Honigzugabe ist mein Senf recht flüssig. Wer weniger Honig nimmt, kann mit ein paar Tropfen Öl eine schöne Konsistenz erreichen.
Ich bin mal gespannt, wie scharf der Senf wird... Um ihn weniger scharf zu bekommen, muss man wohl heißes Wasser hinzugeben, dann ist er aber nicht mehr rohköstig.
Übrigens: Wenn es klappt, habe ich eine nette Geschenkeserie, denn ich habe mich versehentlich in mehreren Läden mit Senfkörnern eingedeckt, habe jetzt 1,5 kg :-)