Rote Beete-Salz

Nach einem Rezept von Gabriele Kurz aus dem schönen Buch "Natürlich gut essen".

keine Tierprodukte

100 g Rote Beete
100 g Salz
2 TL ger. Orangenschale
1/2 TL gem. Vanille
1 Löffelspitze Zimt
etwas frisch gem. Muskatnuss

Herstellung mit einem Stabmixer.

Rote Beete in Würfel mit einer Kantenlänge von etwa 2 cm schneiden, mit einem Stabmixer ganz fein hacken. Salz und Gewürze hinzugeben und nochmals gut durchhacken.

Die feuchte Masse möglichst dünn auf ein Stück Backpapier ausstreichen, das auf das Sieb eines Dörrgeräts passt. 16-24 Stunden bei 50 °C trocknen (das Ganze muss wirklich TROCKEN sein), dann in einem kleinen Mixer nochmals gut durchhacken.

Tipp:
Kurz nimmt frische Orangenschale. Ich hatte aber keine Bioapfelsine, und es schmeckt auch so. Mit Zitronen- oder Grapefruitschale schmeckt das sicher auch. Außerdem trocknet Kurz 2 Stunden bei 50°C im Ofen, das wird aber auf keinen Fall trocken genug.