Kosovotopf

Die weißen Bohnen stammen aus dem Kosova, eine Freundin von mir hat sie diesen Sommer dort selbst mitgeholfen zu pflücken und zu trocknen. Sie sind nach 24 Stunden Einweichen und 25 Minuten Kochzeit gar. Da sieht man mal wieder, wie knochenalt die Bohnen sein müssen, die wir im Lebensmittelhandel angeboten bekommen, die wesentlich länger zum Garen brauchen.

Vorbereitung: 24 Stunden einweichen; Hauptspeise für 2-3 Personen

100 g weiße Bohnen
250 g + 100 g Wasser
1 TL Gemüsebrühextrakt (s. Austauschtabelle
285 g Kartoffeln
215 g Steckrüben
50 g Sellerie (netto)
50 g Spitzkohl
40 g Möhren (1 kleine)
1 geh. TL Kräutersalz
45 g Butter

Bohnen 24 Stunden in 250 g Wasser einweichen.

Bohnen mit dem Einweichwasser zum Kochen bringen, sobald sie kochen (Vorsicht, kocht leicht über) auf kleinster Einstellung ca. 25 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit das restliche Gemüse zubereiten:

100 g Wasser und Gemüsebrühextrakt in einer Pfanne verrühren. Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Den Pfannenboden damit auslegen. Das restliche Gemüse in Stücke schneiden und alles übereinander in die Pfanne schichten. Auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, auf kleinste Einstellung drehen und 15 Minuten dünsten.

Bohnen mit der Kochflüssigkeit in die Pfanne geben, salzen und die Butter in Stückchen hinzugeben, sodass sie schmilzt. Vorsichtig einmal durchrühren.