Pfannenkartoffel mit Kichererbsensoße

Nach einer Rohkost (ich hatte eine große Portion aufgetaute Pflaumen - aus einem richtigen Garten, nicht gekauft -, daher gibt es hier kein Rohkostrezept)
Hauptspeise für 1 Person, Zubereitungszeit ca. 25 Minuten, vegan

Kartoffeln
30 g Olivenöl
30 g Wasser
280 g Kartoffeln
etwas Salz

Soße
30 g Kichererbsen
1 TL Kräutersalz
2 EL Olivenöl
1 gestr. TL gem. Cumin
300 g Wasser
1 TL Zitronensaft
etwas Dill

Öl und Wasser in eine Pfanne geben. Möglichst gleich große Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, längs ("flach") halbieren. Mit der Schnittfläche in die Pfanne legen. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel entweicht. Auf kleinste Einstellung drehen und 20 Minuten dünsten (in dieser Zeit die Soße und evtl. eine Rohkost zubereiten). Mit etwas Salz bestreuen.

Kichererbsen fein mahlen (z.B. in einem kleinen Mixer) und mit dem Wasser verschlagen. Salz, Öl und Cumin ebenfalls unterrühren. In einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Auf kleinste Einstellung drehen und rühren, bis es kaum noch köchelt. Deckel auflegen und auf kleinster Einstellung nachquellen lassen, bis die Kartoffeln fertig sind.

Kartoffelstücke mit der gebräunten Seite nach oben auf einen Teller legen, mit Soße und evtl. Rest Öl umgießen, mit etwas Dill bestreuen.