Kartoffeltarte mit Mungspitzen

Vorbereitung: Mungbohnen sprossen lassen; Zubereitungszeit: ca. 45 Min (inklusive Backen); Hauptmahlzeit für 1 Person
Vegan

Teig:
75 g Dinkel
2-4 g frische Hefe
1 EL Olivenöl
50 g Wasser
1 Prise Salz
75 g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe

Belag:
30 g Sonnenblumenkerne
2 TL Zitronensaft
1-2 Prisen Salz
20 g Sonnenblumenöl
100 g Wasser
10-15 g Sesamsaat ungeschält

Salat:
65 g Mungbohnensprossen
15 g Petersilie
50 g Möhre
60 g Spargel (netto)
1-2 Prisen Salz
2 TL Zitronensaft
2 EL Kürbiskernöl

Dinkel fein mahlen, mit Hefe, 1 EL Öl, 50 g Wasser und 1 Prise Salz gut verkneten. Zu einer Kugel unter Spannung formen, abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Kartoffel unter fließendem Wasser abbürsten, Knoblauch schälen. Beides in feine Scheiben schneiden.

Eine kleine Pizzaform (22-24 cm) mit Öl einpinseln. Den Teig auf bemehlter glatter Fläche mit Hilfe von Streumehl etwa in Größe der Pizzaform mit der Hand auseinamderdrücken. Auf die Hälfte, dann auf ein Viertel klappen, in die Form transportieren und wieder auseinanderklappen (muss dafür gut gemehlt sein). In die Form drücken. Kartoffeln und Knoblauch gleichmäßig darauf verteilen.

Belagzutaten (ohne Sesam) in einem kleinen Mixer ganz homogen schlagen (erst nur mit der Hälfte Wasser). Über die Kartoffeln gießen, mit Sesam bestreuen. Auf den Gitterrost im kalten Ofen stellen, bei 25 Min. bei 225 °C (Heißluft) backen.

 

Für den Salat Petersilie, vorgeschnittene Möhre und geschälten vorgeschnittenen Spargel im Krups Speedy fein raffeln. Mit abgetropften Mungbohnensprossen, Salz, Zitronensaft und Öl verrühren.