Kohlrabipuffer

Vegan / ca. 45 Minuten; gleichzeitig aber isst man ja auch; Hauptmahlzeit für 1 Person - ergibt 7 dünne Puffer

100 g Dinkel
20 g Sonnenblumenkerne
1 gestr. TL Maldon Räuchersalz*
20 g Sonnenblumenöl
6 g Essig
60 + 150 g Wasser
1 kleine Kohlrabi (200 g brutto)
ein paar Scheiben Möhre
etwas Rote-Bete-Salz *
4-6 TL Kokosöl

* s. Austauschtabelle

Dinkel fein mahlen. Sonnenblumenkerne, Räuchersalz, Öl, Essig und 60 g Wasser im größeren Becheres eines kleinen Mixers sehr gut mixen (ca. 40 Sekunden). Rest Wasser, dann in zwei Portionen das Mehl untermischen. In eine Schüssel füllen. Kohlrabi schälen, in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden, unter den Teig rühren. Einen gehäuften Teelöffel Kokosöl in einer Pfanne (bei mir eine keramikbeschichtete) auf recht hoher Stufe heiß werden lassen, 3 Kleckse Teig hineinsetzen. 3 Minuten braten, wenden und nochmals 3 Minuten braten. Neues Fett in die Pfanne geben und weiter backen, die Hitze kann jetzt etwas herunter gestellt werden.

Die Puffer mit Möhrenscheiben garnieren. Lecker dazu schmeckt auch ein bisschen Rote Beete-Salz!

Hinweis: Gut dazu passt, wer das möchte - ein süßer Chutney oder selbstgemachter Ketchup

#