Bratkartoffeln mit Wilddip und Wildsalat

Vorbereitung: Mungbohnen sprossen lassen; vegan; Hauptspeise für 1 Personen; Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

15 g Olivenöl
235 g Kartoffeln
etwas Kräutersalz *

Dip:
20 g Erdnussmus *
20 g Wasser
1/2 TL Salz
25 g Wildkräuter

Salat:
30 g Sauerampfer
15 g Wildkräuter
105 g Mungbohnensprossen
20 g Champignons (1 mittelgroßer)
30 g Möhre

Dressing:
1/2 Knoblauchzehe
2 Aprikosen (netto 80 g)
10 g Zitronensaft
20 g Walnussöl
1/2 TL Gemüsemix *
20 g Wasser

* s. Austauschtabelle

Öl in eine kleine Pfanne geben. Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten und in Scheiben (7-8 mm) schneiden. Pfanne damit auslegen. Bei höchster Einstellung zum Kochen bringen. Sobald Dampf unter dem Deckel entweicht, auf kleinste Einstellung drehen und 12 Minuten dünsten. Kartoffeln umdrehen und Herd nochmals hochstellen und noch 4 Minuten braten. Salzen, vorsichtig auf einen Teller geben. Wildkräuter waschen, trockenschleudern, kleinschneiden. Mit Erdnussmus, Wasser und Salz im kleinen Mixer vermengen und neben die Kartoffeln gießen.

Sauerampfer und Wildkäuter waschen und trockenschleudern. Von einem besonders hübschen Wildkraut für die Dekoration ein wenig zur Seite legen. Rest kleinschneiden, Champignons und Möhren in Scheiben schneiden, mit Mundbohnen und Wildsalat mischen. Dressingzutaten mit einem kleinen Mixer gut vermischen und untermischen. Das übriggebliebene Wildkraut in die Mitte legen.

 

Tipp: Wer keine Wildkräuter hat, behilft sich mit Petersilie oder Schnittlauch.