Azuffeln

Vorbereitung: 48 Stunden 3 EL Weizen sprossen lassen *; Zubereitungsdauer: ca. 50 Minuten (wenn Bohnen vorgekocht: 20 Min); Hauptgericht für 1 Person;

50 g Azukibohnen
125 g Wasser

230 g Kartoffeln
15 g Kokosöl
50 g Wasser
1 gestr. TL Salz
1 gestr. TL Sumach *
1 TL Erdnussmus *
6 g Porree (weißer Teil)

Salat
3 EL Weizen gekeimt (80 g)
80 g Spinat
80 g Tomate
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zitronensaft
1 TL Kräutersalz *
1 TL Paprikaflocken *
20 g Wasser

* s. Austauschtabelle

Azukibohnen 24 Stunden in Wasser einweichen. 30-40 Minuten weichkochen und leicht salzen (hatte ich am Vortag bereits gekocht).

Wasser und Kokosöl in eine kleine Keramikpfanne (20 cm Durchmesser) geben. Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. In Scheiben schneiden und in die Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Auf kleinste Einstellung drehen und, ohne den Deckel anzuheben, 15 Minuten dünsten. Bohnen, Salz, Sumach und Erdnussmus hinzugeben, einmal kurz aufkochen. In einen Suppenteller füllen, Porree in Ringe schneiden und darüber verteilen.

Für den Salat den Spinat waschen, trockenschleudern und in feine Streifen, dann nochmals "quer" schneiden. Tomate würfeln. Dressingzutaten mit einer Gabel verquirlen und mit Gemüse und Sprossen gut mischen. Etwa 10 Min durchziehen lassen.

 

Tipps:
Eignet sich auch als Beilage zu Gemüse, wenn jemand Gemüse kocht.
Wer nicht so gerne Öl mag, kann zerlassene Butter nehmen.