Kartoffel-Meer mit kalter Tomaten-Paprikasuppe

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten; Hauptgericht für 1 Person, vegan

Kartoffel-Meer:
10 g Kokosöl
60 g Wasser
270 g Kartoffeln
15 g Sonnenblumenpaste *
1 TL Zitronenschaum *
1 TL Meerrettich, eingelegt
90 ml Wasser
2 Prisen Salz
1 EL geh. Petersilie

Suppe (Rohkost):
1 Tomate (135 g)
1 rote Paprika (165 g ohne Stiel)
30 g Cashewnussmus
1/2 TL Zitronenschaum
200 g Wasser
6-8 kleine Basilikumblättchen

* s. Austauschtabelle

Junge Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, in Scheiben schneiden. Öl und Wasser in eine Pfanne geben, Kartoffelscheiben hinzufügen. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Ohne den Deckel anzuheben, 15 Min auf kleinster Einstellung dünsten. Sonnenblumenpaste, Zitronenschaum, Meerrettich, Wasser und Salz in einem kleinen Mixer gut mixen, unter die Kartoffeln rühren und nochmals kurz aufkochen. Mit Petersilie bestreuen.

Vorher die Suppe essen:

 

Aus der Paprika den Stiel drehen und die Körner entnehmen, die Wände grob vorschneiden und mit den anderen Suppenzutaten in einem starken Mixer (Vitamix oder Thermomix) so lange schlagen, bis eine glatte Masse entstanden ist. In einen Teller gießen und mit Basilikumblättchen belegen.