Nudeln in Knoblauch-Peteröl mit Salat

Zubereitungszeit: ca. 35 Min (ohne Stehzeit des Teigs); für 1 Person als Hauptgericht (etwas knapp, die Nudelmenge hätte gerne mehr sein können, also z.B. das Doppelte, weil ja keine großartige Soße dabei war); vegan

Teig:
50 g Weizen
5 g Leinsamen
1 Prise Salz
2 TL Olivenöl
25 g Wasser
1,5 Liter kochendes Wasser
1 geh. TL Salz
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 EL geh. Petersilie

Salat:
25 g Kopfsalat
65 g gelbe Paprika
1/2 Tomate (80 g)
30 g Salatgurke
2 Radieschen
2-3 Prisen Salz
Frisch gemahlener schw. Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 TL Zitronenschaum *
2 TL Wasser
etwas Petersilie

s. Austauschtabelle *

Weizen mit Leinsamen mischen und fein mahlen. Mit Salz, 25 g Wasser und 2 TL Öl zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen. Abgedeckt eine bis zwei Stunden ruhen lassen. Den Teig in zwei Teile teilen, jeden Teil dünn ausrollen. Mit einem Teigrädchen in Streifen schneiden und auf einem Kuchengitter liegen lassen.

Für den Salat das Gemüse putzen, kleinschneiden und einigermaßen "nett" auf einem Teller verteilen. Salzen, pfeffern und mit Öl & Zitronen-Wassergemisch beträufeln. Mit etwas Petersilie dekorieren.

1,5 Liter kochendes Wasser (z.B. aus dem Wasserkocher) mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Nudeln vorsichtig hineingeben und 5 Minuten kochen. In dieser Zeit in einer Pfanne die geschälte, in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe mit der Petersilie in 3 EL Öl auf mittlerer Hitze anbraten. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Gut durchrühren und in einen Suppenteller geben.