Linsen-Lasagne

Vegan /  Vorbereitung: Linsen 4-6 Stunden einweichen

Füllung:
55 g Champagnerlinsen
165 g Wasser
1 kleine Kartoffel (40 g)
1 Prise Salz

Teig:
50 g Rotkornweizen (oder normalen Weizen / Dinkel)
1 Prise Salz
1 TL Olivenöl
25 g Wasser

Soße:
1 EL Cashewnussmus (oder anderes Nussmus)
200 g Wasser
10 g Olivenöl
1/2 TL Salz
1 TL Zitronenschaum *
Olivenöl zum Auspinseln
1 kleine Tomate (40 g)

Salat:
60 g bunter Kopfsalat
70 g Rotkornweizenkeime
70 g Kohlrabi (netto)
3 EL Macadamianussöl (oder anderes Nussöl)
3 TL Apfelessig
Salz
frisch gem. Pfeffer
3 Blättchen Basilikum
1 EL geh. Petersilie

s. Austauschtabelle *

Linsen in Wasser 3-4 Stunden einweichen. Die Kartoffel gut unter fließendem Wasser abbürsten, in Scheiben schneiden und zu den Linsen geben. Zum Kochen bringen und bei kleinster Einstellung 30-35 Minuten köcheln (auf der Packung steht 25 Min, aber da waren meine noch hart). Salzen.

Weizen fein mahlen, mit Salz, 1 TL Olivenöl und 25-30 g Wasser zu einem weichen Teig verarbeiten. Abgedeckt mindestens eine Stunde stehen lassen. Mit Hilfe von Mehl zwei Scheiben in Größe einer viereckigen Lasagneform ausrollen, das geht gut mit einem kleinen "Pizzaroller". Eine Form mit Öl auspinseln. Die Zutaten für die Soße in einem Mixer sehr gut miteinander verquirlen. Eine Teigscheibe in die Form legen, mit etwas Soße begießen. Dann die Füllung - die zweite Teigscheibe - die in Scheiben geschnittene Tomate in dieser Reihenfolge in die Form geben. Die restliche Soße darübergießen.

In den kalten Ofen auf das Gitterrost setzen, bei 225 °C (Umluft) 30-35 Minuten backen.

Salat:
Kopfsalat waschen, trockenschleudern und in Streifen geschnitten auf einen großen Essteller geben. Keime in die Mitte schütten, mit Basilikum belegen. Kohlrabi stifteln und am Rand verteilen, mit Petersilie bestreuen. Salzen, pfeffern, mit Öl und Essig beträufeln.