Indische Kartoffel-Pilzpfanne

Keine Tierprodukte

Dies war mein erstes "richtig" indisches Essen. Orientiert habe ich mich an einem Video: hier. Einiges habe ich geändert, weil ich keinen Flaschenkürbis habe und weil ich nicht so gerne scharf esse. Dennoch - das Ergebnis war einfach phantastisch.

150 g Champignons
100 g Kartoffeln
1 EL Sesam
1 EL Kokosraspeln
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Urad dal (weiße Linsen)
6 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe (geschält)
1 Scheibe Ingwer
Salz
5 getr. Curryblätter
1/2 TL Kurkuma
10 g Dillstängel
75 ml Wasser
1/2 TL gem. Koriander

Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, in dünne Scheiben schneiden. Champignons in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

1 EL Sesamsamen in der trockenen Pfanne auf mittlerer Hitze (7 von 12) rösten, bis sie gut riechen oder goldbraun sind. In einen Mixbecher umschütten, in die Pfanne 1 EL Öl geben. In das heiße Öl Urad dal einrühren, nach einer Weile - gehackt - Zwiebel, Knoblauch und Ingwer. Einige Sekunden rühren, eine Prise Salz, dann Curryblätter, Kurkuma und Dillstängel einrühren. Nach weiteren ca. 20-30 Sekunden unter Rühren das Gemüse und 75 ml Wasser hinzugeben und nochmals etwas salzen. Deckel auflegen und 10 Minuten auf unveränderter Hitze köcheln lassen, nach 5 Minuten evtl. etwas niedriger stellen (5 von 12).

Sesam mit Kokosraspeln im kleinen Mixer grob mahlen. Mit dem Koriander unter das Gemüse rühren, Deckel wieder auflegen und weitere 4 Minuten garen.