Kalter Gepard

 Ohne Foto (s. Kalter Tiger alias Kalter Hund)

Teig:
100 g Kamut
50 g Nackthafer
100 g Dinkel
1 Prise Salz
1 gestr. TL gem. Vanille
50 g Mandeln
55 g Olivenöl
50 g Honig (1 geh. EL)
50 g Wasser
 
Schokoladenmasse:
120 g Kokosöl
30 g Kakaobutter
185 g Honig
1 Prise Salz
1/2 TL gem. Vanille
2 TL Rum
50 g Kakaopulver

Getreide mischen und in der Getreidemühle fein mahlen. Mandeln fein mahlen (z.B. in einem Mr. Magic). Mehl und Mandeln mit Salz und Vanille mischen. Öl, Honig und Wasser hinzugeben, mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem mürben Teig verarbeiten, der sich ausrollen lässt. In eine Plastikschüssel mit Deckel geben und 30 Minuten ruhen lassen.

Auf eine Fläche von etwas unter 30 x 45 cm ausrollen; mit der Grundfläche einer kleinen Kastenform dreimal den Boden "abstechen", den Rest in Streifen (alles mit einem Teigrädchen) schneiden. In den kalten Ofen schieben und 20 Minuten bei 175 °C backen. Wenn die Kekse kalt sind, die kleine Kastenform mit Haushaltsfolie auskleiden.

Für die Schokomasse Kokosöl und Kakaobutter auf kleiner Flamme erhitzen, bis sie flüssig sind. Mit einem Mixer oder auch einem Handrührgerät gut mit den restlichen Schokozutaten vermischen. Eine Lage Schokolade auf den Boden streichen, eng mit Keksstreifen belegen. Eventuelle Lücken mit Bruchstücken füllen. Darauf eine Schicht Schokoladenmasse, dann einen "Boden", Schoko, Boden usw. Die letzte Schicht sollten Kekse sein.

In den Kühlschrank stellen und gut fest werden lassen. Hält sich eingepackt sehr lange. Möglichst mit einem Elektromesser schneiden.