Gefüllte indische Pfannkuchen

10 g Basmati-Naturreis
45 g Rundkorn-Naturreis
45 g Urud Dhal (evtl. gelbe Linsen)
100 g Wasser

1 Prise Rauchkräutersalz
1-2 Prisen Koriander
50 g Wasser

6 g Shiitake Pilze getrocknet
100 g Wasser

1 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL weißer Mohn
1/2 TL schwarze Senfkörner
15 g Zwiebel (netto)
1/2 TL Knoblauch-Ingwer-Paste *
1/2 TL Cumin gem.
1/2 TL Kurkuma gem.
1/2 gestr. TL Rauchkräutersalz
1/2 TL Asafoetida
1/2 TL Mangopulver

Öl zum Backen (2-3 EL)

* s. Austauschtabelle

Reis und Urud Dhal im Wasser 6 Stunden einweichen. 50 g Wasser, 1 Prise Rauchkräutersalz und Koriander hinzugeben und in einem kleinen Mixer mit dem hochstehenden Messer zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Mindestens 30 Min stehen lassen. Shiitake-Pilze in 100 g Wasser 20 Minuten einweichen.

(In der Zwischenzeit die Rohkost zubereiten.)

1 EL Sonnenblumenöl auf mittel-hoher Einstellung heiß werden lassen, Mohn und Senfkörner kurz darin erhitzen, bis sie "springen". Zwiebel hacken und hinzufügen, rühren und erhitzen, bis sie goldbraun sind. Paste einrühren, gefolgt von Cumin, Kurkuma, Salz und Asafoetida. Nur wenige Sekunden braten, dann die abgetropften Pilze (Einweichwasser auffangen) ebenfalls anbraten. Einweichwasser hinzugeben und bei geschlossenem Deckel (mit "Luftloch") auf mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln. Das Wasser ist fast vollständig verdampft. Mangopulver unterrühren und die Masse in eine kleine Schüssel umfüllen.

Die Pfanne rasch reinigen (z.B. mit Haushaltspapier). 2 EL Öl heiß werden lassen. Die Hälfte der Teigmasse hineingeben, glattstreichen und ca. 2 Minuten erhitzen, bis eine Seite goldbraun ist. Umdrehen, und weiter braten (auf 8 von 12), bis auch diese Seite goldbraun ist. Auf einen Teller geben, die Hälfte der Füllung auf ein Drittel des Pfannkuchens geben, dann halb zusammenklappen.

Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Da die Pfanne jetzt heiß ist, ist die Bratzeit vermutlich kürzer.

Hinweis: Die Füllung ist nicht sehr reichlich, mir hat sie genügt. Sonst einfach die doppelte Menge machen.
Ein süßlicher Chutney schmeckt sehr lecker dazu!