Mungtopf

Vorbereitung: 12 Stunden Mungbohnen einweichen, 12 Stunden keimen lassen; Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten; Hauptmahlzeit für drei Personen

200 g Mungbohnen
600 g Wasser

250 g Kartoffeln
50 g gelbe Linsen

(1)
1 TL schwarze Senfkörner
1 TL weißer Mohn
1/2 TL Ajowan
(2)
1 TL Knoblauch-Ingwerpaste*
(3)
30 g Zwiebeln (netto)
1 Chilischote
2 Lorbeerblätter

30 g Kokosöl
250 g Wasser

1 TL Rauchkräutersalz *
1 TL Garam masala

* s. Austauschtabelle

Mungbohnen am Vorabend in Wasser einweichen. Am nächsten Morgen abspülen, in eine Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und bis zum Kochen keimen lassen. Kartoffeln abbürsten und in Scheiben schneiden.

Kokosöl in einem Edelstahltopf erhitzen. Die Gewürzzutaten (1)-(3) nacheinander darin anbraten. Dann erst die Kartoffeln, die Linsen und die Mungbohnenkeime mit anbraten. 250 g Wasser hinzugeben, zum Kochen bringen. Auf kleinster Einstellung 20 Minuten köcheln. Mit Salz und Garam masala abschmecken. Lorbeerblätter und Chilischote entfernen.

Ergänzung:
Ich fand das Essen zu trocken und nicht salzig genug. Einer meiner Gäste hätte es gerne mehr gewürzt gehabt. Daher meine Empfehlung:
Die Zutaten (1) und (2) verdoppeln.
Die Wassermenge auf 350 g erhöhen und zum Schluss mit einem Nussmus binden.