Lebkuchengewürz

Dies ist ein Vorschlag für Lebkuchengewürz. Das lässt sich mannigfaltig variieren - entweder durch andere Gewichtsverhältnisse oder auch durch Weglassen einiger Dinge und Ersetzen durch andere. Wobei Nelken, Muskatnuss und Zimt die drei Hauptbestandteile zu sein scheinen, wie mir das Studium verschiedener Zusammensetzungen zeigt. In anderen Rezepten kommen auch noch Koriander und Piment hinzu.

Wer alles bereits fertiggemahlen besitzt, hat es einfacher. Und wer alles noch selbst mahlt, hat es frischer. Was ich hier angebe, ist einfach die Zusammenstellung, wie ich sie in meiner Küche vorgefunden habe. Geriebene Orangen- und Zitronenschale stammen aus meiner eigenen Herstellung, ich habe das bereits in einem Film gezeigt, wie das geht.

Gemahlen/gerieben (trocken):
10 g Orangenschale
6 g Zitronenschale
4 g Ingwer
4 g Muskatnuss
2 g Kardamom

Ungemahlen:
6 g Zimtstangen
4 g Gewürznelken
4 g Anissterne
2 g Fenchel

Die gemahlenen Gewürze mit einem Löffel miteinander verrühren.

Die ungemahlenen Gewürze im kleinen Becher eines Mr. Magic (Magic Maxx, Personal Blender usw.) 45 Sekunden lang mahlen. Die gemahlenen Gewürze hinzufügen und alles nochmals 15 Sekunden miteinander mahlen. Möglichst in ein Braunglasgefäß mit Schraubdeckel oder einen anderen luft- und lichtdichten Behälter geben. Reicht für ca. 3 kg Mehl.