Rotkohlrouladen

Vegan, roh

Rotkohlblätter vorsichtig vom Rotkohl abtrennen, dafür unten scharf abschneiden und hochziehen, dabei an den Rändern nachhelfen.

Sellerie grob vorschneiden, mit Öl, Zitronensaft, Salz, Sonnenblumenkernen und Leinsamen im Zerkleinerer fein raffeln. Auf die Rotkohlblätter verteilen, diese darüber schließen und umdrehen, versetzt gegeneinander stellen. Den Rest des Selleriegemischs aus dem Zerkleinerer in den kleinen Bechers eines kleinen Mixers geben, bei mir waren das 20 g. Geschälte Mandarine, geschälte Knoblauchzehe und 20 g Öl hinzugeben. Wenn die Mandarine kleiner ist, 1-2 EL Wasser hinzufügen und zu einer glatten Creme schlagen. Zwischen die Rouladen und auch ein bisschen darüber gießen. Eine Roulade aufschneiden, so dass man die Füllung sehen kann. Mit Petersilie bestreuen.