Brotpfannkuchen mit Salat

War eines der Rezepte, die nicht mehr in das Buch "Immer öfter vegetarisch" gepasst haben.

Die Pfannkuchenmenge ist für den großen Hunger ausgelegt, sonst reicht sie für 2 Personen.

Salat:

Pfannkuchen:

Zitronensaft, Öl, Wasser, Kräutersalz und Pfeffer mit der Gabel gut verschlagen. Von der Tomate die Hälfte zur Seite legen. Gemüse waschen, trocknen und klein schneiden und mit dem Dressing vermischen. Salat auf einen Teller geben. Die zweite Tomatenhälfte in Spalten schneiden und mit den Sprossen als Dekoration zu dem Salat geben.

Brot in kleine Stücke reißen und mit kochendem Wasser übergießen. Zudecken und mindestens 45 Minuten quellen lassen. Weizen mit dem Leinsamen fein mahlen, mit Salz und Kreuzkümmel unter die Brotmasse rühren. Entweder mit einer Gabel kräftig durchrühren oder mit dem Handrührgerät / im Mixer schlagen. 2-3 EL Öl in einer 24-cm Bratpfanne auf höchster Einstellung heiß werden lassen, bis an einem Holzstiel Bläschen emporsteigen. Die Hälfte des Teigs hineingeben, schnell glattstreichen. Die Hitze etwas herunterstellen. Deckel auflegen, 3 Minuten braten. Vorsichtig drehen, und nochmals 3 Minuten braten. Auf ein Stück Haushaltspapier legen, damit überschüssiges Fett aufgesogen wird. Noch 1 EL Öl in die Pfanne geben und den zweiten Pfannkuchen genauso braten. Pfannkuchen in Achtel schneiden und neben den Salat legen.