War eines der Rezepte, die nicht mehr in das Buch "Immer öfter vegetarisch" gepasst haben.

Pfannkuchen mit Zuckerschotensalat

(Für 2 Personen)

Teig:

Zuckerschotensalat:

 

Getreide, Linsen und Leinsamen mischen und in der Mühle fein mahlen. Dann die Teigzutaten mit einer Gabel gut mischen und zum Quellen stehen lassen, bis die Beilagen fertig sind.

Zitronensaft, Öl und Wasser mit einer Gabel verschlagen. Seitenfäden von den gewaschenen Zuckerschoten abziehen, in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Wirsing kleinschneiden, zusammen mit den Erbsen mit dem Dressing gut vermischen. Auf zwei Teller verteilen, mit je 5 Erdbeeren dekorieren.

In einer kleinen Pfanne (20 cm Durchmesser) jeweils 2 Esslöffel Öl auf höchster Stufe erhitzen, bis sich an einem Holzstiel kleine Bläschen bilden. Dann je ein Viertel des Teigs hineingeben, möglichst auf dem Boden verteilen. Deckel auflegen, Hitze etwas herunterstellen und 3 Minuten backen. Nach einer Minute vorsichtig mit einem Pfannenspatel vom Boden lösen. Auf einen Pfannkuchen vor dem Umdrehen etwas Sesam geben (dann muss aber anschließend die Pfanne gereinigt werden, weil der restliche Sesam in der Pfanne sonst verbrennt). Mit zwei Spateln vorsichtig drehen, Deckel wieder auflegen noch 2 Minuten braten. Die ersten drei Pfannkuchen im Ofen (150 °C, Umluft) warmhalten, sie bleiben im Ofen schön heiß und auch knusprig