War eines der Rezepte, die nicht mehr in das Buch "Immer öfter vegetarisch" gepasst haben.

Austernpilze süßsauer

Öl in eine 24-cm Pfanne geben. Austernpilze in handliche Stücke oder Streifen schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Deckel auflegen und auf größter Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel oder durch das Entlüftungsloch entweicht. Herdplatte auf kleinste Einstellung drehen und 10 Minuten dünsten. Den Deckel in dieser Zeit nicht anheben.

Die restlichen Zutaten in einem kleinen Mixer gut verschlagen, zu den Pilzen geben, verrühren und einmal aufkochen lassen. Mit etwas gehackter Petersilie dekoriert servieren.

Da ich jede warme Mahlzeit mit einer Rohkost beginne und Pilze recht satt machen, reicht mir dieses Pfannengericht: Es sättigt, auch wenn es auf Anhieb „nach wenig“ aussieht. Wer Angst hat, dass er nicht satt wird, kann eine Scheibe Brot parat halten, die sehr gut zur Soße passt.

* s. Austauschtabelle