Kalte Schoko-Kastanien Torte

Nach einem Rezepttipp von Manuela aus dem Prohviant.shop
100 % tiereiweißfrei

Reicht für eine kleine Springform, Durchmesser 18 cm; für eine 26-cm-Form die Mengen verdoppeln
Vorbereitung: Cashewnüsse in Wasser mindestens 8 Std. einweichen

Boden:

Füllung:

Glasur:

Zubereitung:

Boden:
Haselnüsse im Magic, Buchweizen in der Getreidemühle fein mahlen und mischen. Mit Vanille, Salz und den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. Den Boden einer kleinen Springform mit Haushaltsfolie überspannen, den Teig drauf gleichmäßig verteilen.

Füllung:
Cashewnüsse einige Stunden vorher - z.B. über Nacht - in reichlich Wasser einweichen (z.B. Nüsse in einen kleinen Becher vom Magic geben, mit Wasser auffüllen). Kakaobohnen im Magic mahlen, Mandeln hinzugeben und zusammen nochmals mahlen. Alle Zutaten ohne das Fett in einem starken Mixer (Vitamix, kleiner Becher) zu einer glatten Paste verrühren. Kokosöl ganz vorsichtig auf der kleinsten Herdeinstellung flüssig werden lassen (Wer eine festere Füllung möchte, sollte 30 g Kokosöl und 45 g Kakaobutter nehmen) und ebenfalls untermixen. Auf dem Boden verteilen und kaltstellen, geht auch im Tiefkühlschrank.

Glasur:
Buchweizen in einer kleinen fettlosen Pfanne rösten, bis sie hellbraun sind. Sofort umfüllen, damit sie nicht nachdunkeln. Kakaobutter ganz vorsichtig auf der kleinsten Herdeinstellung flüssig werden lassen. Kakaonibs im Magic fein mahlen. Dann den abgekühlten Buchweizen hinzugeben, nochmals mahlen. Dann mit Honig und flüssiger Kakaobutter ein letztes Mal gut durchmahlen. Auf die Füllung geben und rasch verstreichen - die Schokolade wird schnell hart, weil die Füllung ja kalt ist.

Tipps:

 Geschmacklich der absolute Brüller :-)